Freunde des LWL-Freilichtmuseums Detmold - Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde e.V.
(Freunde des Freilichtmuseums Detmold)
Ein Museum braucht Freunde!

Ein Museum braucht Freunde!

Herzlich willkommen auf den Seiten des Fördervereins des

LWL-Freilichtmuseums Detmold / Westfälisches Landesmuseum für Volkskunde.

Auf den folgenden Seiten können Sie sich über unsere Ziele, aktuelle Projekte und die Geschichte des Vereins informieren.

Unter "Mitglied werden" finden sie alle Informationen zur Mitgliedschaft in unserem Verein. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Bei Fragen oder Anregungen können sie sich gerne über "Kontakt" an uns wenden. 


Neuigkeiten

Museumswalk mit über 600 Teilnehmern

Am Sonntag, den 30. März, fand der diesjährige MuseumsWalk 2014 statt. Die fünfte sportliche Veranstaltung dieser Art der Freunde war ein voller Erfolg - nicht nur wegen des wunderbar warmen Frühlingswetters. Die Sonne strahlte mit über 600 Teilnehmern um die Wette! Unterstützt werden die Freunde beim MuseumsWalk vom Polizei-Sportverein Lippe-Detmold, tatkräftigen ehrenamtlichen Helfern aus dem Verein und vielen großzügigen Sponsoren. Ihnen allen gilt herzlicher Dank.

Hier finden Sie eine Galerie mit Bildern
(Fotos: Friedrich Wilhelm Golüke)


Mitgliederversammlung am 6.10.2013

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung wurden spezielle Führungen exklusiv für die Mitglieder angeboten. “Information und Ortstermin für das Projekt Kirchenbau im Freilichtmuseum” und “Die Freunde an der Tankstelle”



Der MuseumsWalk 2014 findet statt am 30.März 2014 !!

Die Anmeldung ab sofort möglich. Bitte Informationen auf dem Handzettel beachten! Download MuseumsWalk-2014-Handzettel.pdf


Der 4. MuseumsWalk am 24.3.2013 war wieder ein voller Erfolg

Trotz eisiger Kälte aber bei strahlendem Sonnenschein haben mehr als 300 Teilnehmer an der besonderen sportlichen Veranstaltung im Freilichtmuseum teilgenommen.

Impressionen des Tages finden Sie unter der hier eingefügten Bildstrecke des Fotografen Friedrich-Wilhelm Golüke.

Nach einem Aufwärmtraining geht es auf die 7,5 km lange Strecke.

Die Spitzengruppe erreicht das Ziel im Paderborner Dorf

Die Hauptgewinnerin bei der Verlosung im Zielbereich nimmt den 1. Preis, einen Bollerwagen, in Empfang.
von links: 1. Vorsitzende des Fördervereins Maren Lampe, Hauptgewinnerin Bettina Frentrup und Vorstandsmitglied Heinrich Marx

Weitere Bilder finden Sie hier:
https://www.dropbox.com/sh/1qbmw9km41ctkiz/G_VprkdFIY?n=69337667


Mitgliederversammlunga am Sonntag, 23. September

Über einen enormen Mitgliederzuwachs können sich die „Freunde des LWL-Freilichtmuseums Detmold“ freuen. Allein im vergangenen Jahr konnte der Förderverein 42 neue „Freunde“ gewinnen, wie die Vorsitzende Maren Lampe bei der Mitgliederversammlung am Sonntag, 23. September, in der Museumsgaststätte „Im Weißen Ross“ berichtete. Damit kann das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) nun auf die Unterstützung von 371 Vereinsmitgliedern zählen.

 
Für die Vereinsmitglieder wurde der Bauzaun geöffnet um einen nicht alltäglichen Blick auf eine Baustelle im Freilichtmuseum werfen zu können.

Den Bericht von der Mitgliederversammlung finden Sie hier.


Der 3. MuseumsWalk fand am 25. März 2012 statt und war ein voller Erfolg 

Herzlichen Dank an alle Helfer und Unterstützer des MuseumsWalk 2012!

Bilder von der Veranstaltung finden Sie unter: http://www.fotogruppe-objektiv.de/


Anlässlich des Museumsadvent 2011 waren die "Freunde des Freilichtmuseums" ebenfalls mit einem Informationsstand im Schönhof präsent. Hier wurde über die Arbeit des Vereins berichtet, über die Vorteile der Mitgliedschaft im Verein informiert und es wurden Anregungen für zukünftige Arbeit ausgetauscht.


13.11.2011:  Begrüßung und Verabschiedung

Anläßlich der letzten Vorstandssitzung konnte der Vorstand des Fördervereins die wissenschaftliche Volontärin Frau Anna Stein als neue Mitarbeiterin des Museums begrüßen. Sie hat zum 1. November Ihre Stelle angetreten und wird während der nächsten zwei Jahre die Aktivitäten des Fördervereins unterstützen. Die Einrichtung der Stelle der wissenschaftlichen Volontärin wurde ermöglicht durch finanzielle Unterstützung der Stiftung Standortsicherung des Kreises Lippe und der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold e. G sowie aus eigenen Mitteln des Vereins. In den nächsten zwei Jahren wird sich Frau Stein speziellen museumspädagogischen Projekten widmen. Der Vorstand ebenso wie die Museumsleiter Dr. Jan Carstensen und Gefion Apel freuen sich über die personelle Unterstützung.


von links: Gefion Apel, Heinrich Marx, Anna Stein, Maren Lampe, Günter Vogt, Dr. Klaus Helm, Dr. Jan Carstensen

Am gleichen Tag galt es auch Herrn Alexander Polonis zu verabschieden. Herr Polonis hat als Wandergeselle sechs Wochen in der Schmiede des Freilichtmuseums gearbeitet. Der Lohn konnte aus Mitteln des Fördervereins getragen werden. Während seiner Arbeit hat Herr Polonis nach eigenen Angaben wertvolle Erfahrungen gesammelt. Von den Schmieden im Freilichtmuseum konnte er noch eine Menge lernen. Sein Weg wird ihn nun zu einer Arbeitsstelle in Südafrika führen. Er hat fest vorgenommen im September 2012 noch einmal im Freilichtmuseum vorbei zu schauen. Der Vorstand dankt für seine Hilfe und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Einige der von Herrn Polonis angefertigten Schmiedestücke wird man anläßlich des Museumsadvent am Infostand der Freunde bewundern können.


von links: Dr. Klaus Helm, Dr. Jan Carstensen, Alexander Polonis, Maren Lampe, Heinrich Marx, Günter Vogt

---

30. September 2011

Erfahrungsschatz Wanderschaft

Ein Schmied als Wandergeselle im LWL-Freilichtmuseum Detmold

Detmold (lwl). „Den Kontakt zu den Menschen, das finde ich hier besonders gut. Dadurch kann ich das Schmiedehandwerk zeigen und komme mit den Menschen ins Gespräch.“ Alexander Polonis ist sichtlich zufrieden mit seinem Arbeitsplatz auf Zeit. Als Wandergeselle arbeitet er derzeit in der Schmiede des LWL-Freilichtmuseums Detmold. Und auch wenn Wandergesellen durchaus nicht unüblich sind, erst recht nicht im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL), so ist ein wandernder Schmied in Deutschland eine Seltenheit.

Dass Polonis überhaupt in der Museumsschmiede arbeiten kann, das hat er den „Freunden des LWL-Freilichtmuseums Detmold“ zu verdanken. Der Förderverein sprang kurzfristig ein, als sich zeigte, dass das LWL-Freilichtmuseum Detmold den Wandergesellen nicht aus eigenen finanziellen Mitteln beschäftigen kann. „Es ist schön, wenn man so wissbegierigen jungen Menschen, die sich in einem alten Handwerk weiterentwickeln möchten, helfen kann“, erklärt Heiner Marx, Vorstandsmitglied der „Freunde“. Eine für beide Seiten gewinnbringende Lösung, denn Polonis nutzt seine Zeit im LWL-Freilichtmuseum, um weihnachtliche Dekoration für den Stand der „Freunde“ auf dem Museumadvent Anfang Dezember anzufertigen.

Alexander Polonis soll nicht der einzige Wandergeselle bleiben, den die „Freunde des LWL-Freilichtmuseums Detmold unterstützen. „Wir haben eine finanzielle Reserve eingerichtet, um Wandergesellen eine kurzfristige Beschäftigung und damit Weiterbildung im LWL-Freilichtmuseum Detmold zu ermöglichen“, erklärt Marx. „Ein solcher Erfahrungsaustausch ist eine schöne Ergänzung zu der Ausbildung in den verschiedenen handwerklichen Bereichen, die das Freilichtmuseum ja ohnehin anbietet.“

Seit einem halben Jahr zieht Alexander Polonis, der als Kind von Auswanderern in Namibia aufgewachsen ist, als Wandergeselle durch die Lande und ist seitdem viel herumgekommen, sowohl in Deutschland, als auch in der Schweiz. Schon nach dem Schulabschluss in Namibia reizte es ihn, mit dem Rucksack durch Europa zu touren, doch „da geht einem zu schnell das Geld aus, wenn man nicht arbeitet.“ Daher entschloss er sich, nach seiner Lehre sein Glück als Wandergeselle zu versuchen. Bis heute hat er es nicht bereut, denn „man sieht jeden Tag etwas Neues und weiß morgens noch nicht, wo man abends einschläft.“ Bis zum 16. Oktober bleibt er noch im LWL-Freilichtmuseum Detmold und unterstützt dort die beiden fest angestellten Schmiede. Sein Zwischenfazit lautet: „Hier im Museum kann ich noch einiges dazulernen.“

Der Wandergeselle kann viel erzählen und hat viel zu bei seiner Handwerkskunst zu zeigen. Natürlich steht er, wenn es die Arbeit in der Schmiede erlaubt,  bis zum 16. Oktober insbesondere interessierten Schulklassen gerne Rede und Antwort, wenn es darum geht, über sein Handwerk, seine Erfahrungen während der Ausbildung, die Tradition der Wanderschaft und seine Zukunftsperspektive als Schmied zu berichten.

Foto: Die beiden Schmiede des LWL-Freilichtmuseums Detmold Werner Gerke und Wolfgang Göhmann freuen sich, dass Heiner Marx dem Wandergesellen Alexander Polonis (v. l.) symbolisch ein Sparschwein überreicht. Foto: LWL/Klein

---

Aktuell Pressebericht:
Konzert- und Vortragsveranstaltung der Freunde des Freilichtmuseums gemeinsam mit dem Förderkreis der Hochschule für Musik.


Hier finden Sie hier Bilder und Berichte vom vergangenen Museumswalk am 27. März.

Galerie vom Museumswalk aufrufen

---

Vielen Dank für Ihren Besuch!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Förderverein des LWL-Freilichtmuseums Detmold

Powered by CMSimple

Die 'Freunde' werden technisch unterstützt und gesponsort von
Digital Park | neue medien
Webdesign, Internet Fullservice und Hosting in Detmold und Lage / Lippe